| 13:41 Uhr

Abriss
Altes Schulhaus fällt in Lauchhammer

Der Abriss der Gebäude des ehemaligen Gymnasiums in Lauchhammer kostet rund 350 000 Euro.
Der Abriss der Gebäude des ehemaligen Gymnasiums in Lauchhammer kostet rund 350 000 Euro. FOTO: Stadt Lauchhammer / Medienhaus Lausitzer Rundschau
Lauchhammer. Der Abriss der Gebäude des ehemaligen Freifrau von Löwendahl Gymnasiums hat begonnen.

Wie Stadtsprecherin Rotraud Köhler am Mittwoch mitteilt, steht der Gebäudekomplex mit dem Umzug in den Seecampus Niederlausitz seit dem Jahr 2011 leer. Dazu gehören zwei Schulgebäude, eine Turnhalle sowie die Außenanlagen. „Die Entkernungsarbeiten sind jetzt weitestgehend abgeschlossen, und es wurde mit dem Rückbau vom ersten Gebäude begonnen. Bis Ende des Jahres sollen die Arbeiten abgeschlossen sein“, erklärt Rotraud Köhler. Soweit es witterungsbedingt noch möglich ist, sollen auch die Außenanlagen noch in diesem Jahr hergestellt werden. Das gesamte Vorhaben umfasse ein Auftragsvolumen von rund 350 000 Euro. Der Abriss wird im Rahmen des Stadtumbaus aus Mitteln des Landes Brandenburg gefördert.

Vor den umfangreichen Abrissarbeiten musste der gesamte Gebäudebestand aufgenommen und die zu erwartende Abfallmenge analysiert werden, erläutert Stadtsprecherin Rotraud Köhler  weiter. Es wurden insgesamt 30 Bohrkerne an den Gebäuden und Außenanlagen gezogen und beprobt. Insgesamt falle durch die Gebäude eine Abrissmenge von etwa 15 000 Tonnen verschiedenster Art an. Außerdem müssen unter anderem etwa 2600 Quadratmeter Asphaltfläche beseitigt werden sowie 4600 Quadratmeter Baugrubenauffüllung und 8000 Quadratmeter Oberbodenbearbeitung erfolgen.

(jag)