ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:52 Uhr

Im Lausitzer Seenland entbrennt der Kampf um die Fachkräfte

Dörrwalde. Mit dem Fachkräftemangel und nachhaltigen Lösungen für das Lausitzer Seenland beschäftigt sich eine Tagung am Donnerstag in der Dörrwalder Mühle. Veranstalter ist die Friedrich-Ebert-Stiftung. Andrea Budich

Eingeladen sind verschiedene Fachleute, zu denen der Vorsteher des Zweckverbandes Lausitzer Seenland Brandenburg, Volker Mielchen, und Sven Mochmann, Leiter der Agentur für Arbeit in Senftenberg, gehören.

Zum Fachkräftemangel im Seenland spricht auch der Wirt vom "Partwitzer Hof", Christoph Pech. Der Tagungsort wurde zudem bewusst ausgewählt: Die Holländermühle ist eines der gelungenen Beispiele für touristische Investitionen in der jüngsten Zeit.