ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 00:00 Uhr

Humor bleibt auf der Strecke

Mit der Kommunikation ist das so eine Sache. Mensch versteht auch gern mal etwas falsch. Oder bekommt etwas in den falschen Hals, weil er keinen Spaß versteht. Oder weil der eigene vom Humor des anderen abweicht. Gabi Böttcher

Gar nicht spaßig kann es ausgehen, wenn es zu Verständigungsproblemen im Straßenverkehr kommt. Die Lichthupe als Warnsignal vor Geschwindigkeitsmessungen kann den Huper schon mal zehn Euro kosten. Er könnte die Summe bei demjenigen zurückholen, den er rechtzeitig vor der Falle gewarnt hat. Das dürfte jedoch nur in den seltensten Fällen klappen - wenn Warner und Gewarnter sich kennen. Richtig gefährlich kann es werden, wenn das Signal eines links blinkenden Brummi-Fahrers falsch interpretiert wird. Wenn der nämlich n i c h t zu verstehen geben will, dass der schon kilometerweit hinter ihm her tuckelnde Pkw freie Fahrt zum Überholen hat, sondern einfach anzeigt, dass er tatsächlich links abbiegen will. Kommt es zum Crash, gibt's wirklich nichts zu lachen. Auch für den nicht, der normalerweise jede Art von Humor versteht.