ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:34 Uhr

Teure Sanierung von Gotteshaus
Holzwurm frisst Dachstuhl von Pfarrkirche kaputt

Das Dach der Katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul in Senftenberg hat fast 100 Jahre gehalten. Doch der Dachstuhl ist vom Holzwurm zerfressen und muss erneuert werden.
Das Dach der Katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul in Senftenberg hat fast 100 Jahre gehalten. Doch der Dachstuhl ist vom Holzwurm zerfressen und muss erneuert werden. FOTO: LR / Jan Augustin
Senftenberg. Katholisches Gotteshaus in Senftenberg wird saniert.

Der Dachstuhl der Katholischen Pfarrkirche St. Peter und Paul in der Calauer Straße in Senftenberg ist vom Holzwurm zerfressen und muss dringend erneuert werden. Die Sanierungsarbeiten laufen seit wenigen Wochen. Ziel ist es, zum 1. Advent fertig zu sein. „Das wäre ein schönes Weihnachtsgeschenk“, sagt Pfarrer Roland Elsner. Der Schaden sei vor zwei Jahren eher zufällig entdeckt worden. Seitdem tüftelt die Gemeinde am Sanierungs- und Finanzierungsplan.

Das Vorhaben verschlingt mindestens 200 000 Euro. Den zehnprozentigen Eigenanteil hat die Gemeinde schon fast gestemmt. Durch Spenden von Mitgliedern und durch die Einnahmen von zwei Benefizkonzerten sind bisher knapp 17 000 Euro zusammengekommen. „Ich bin wahnsinnig stolz, dass wir diese Summe seit Januar gesammelt haben“, freut sich Pfarrer Roland Elsner. Das Land Brandenburg beteilige sich mit 50 000 Euro an dem Projekt. Den großen Rest finanziere das Bistum Görlitz.

Das Dach hat fast 100 Jahre auf dem Buckel. Die Kirche in ihrem jetzigen Erscheinungsbild wurde nach zweijähriger Bauzeit am 25. März 1925 eingeweiht. Nach der Reformation wurde die katholische Gemeinde erstmals 1871 urkundlich erwähnt, 1892 ist die Pfarrei gebaut worden. Ein Jahr später wurde die erste Pfarrkirche als Notkirche eingeweiht.