ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:25 Uhr

Hohenleipisch reichen 360 Sekunden

Fußballpokal. Der SV Blau-Gelb Hosena hat sein Pokalspiel gegen den VfB Hohenleipisch 1912 klar mit 0:6 (0:1) verloren.Der Landesliga-Vertreter spielte von der ersten Minute an konzentriert und unterschätzte den Pokalfinalisten des Fußballkreises Senftenberg keineswegs.

Doch mit der gut stehenden Hosenaer Abwehr konnte er zunächst nicht viel anfangen. Dem 0:1 ging eine völlig verkorkste Rückgabe zum Torwart voraus. Daniel Gutsche hatte in der 17. Minute keine Mühe mehr, seine Elf in Führung zu bringen. Bis zur Pause spielten die Blau-Gelben gut mit. Der Auftakt der zweiten Halbzeit ging jedoch völlig in die Hose. Sven Kubik (50.), Christoph Wenzel (54.) und erneut Sven Kubik zum 0:4 in der 56. Minute sorgten innerhalb von 360 Sekunden für die Entscheidung. Jetzt war dem Spiel auch deutlich der Zwei-Klassen-Unterschied anzumerken. Der VfB drückte dem Geschehen immer mehr den Stempel auf. Durch Tore von Christoph Wenzel in der 75. und Daniel Gängler in der 85. Minute erhöhte der Landesligist in einer zuletzt einseitigen Partie noch auf 0:6. H. Streubel