| 02:52 Uhr

Hinweise führen zum Briesker Koi-Dieb

Firmeninhaber Danny Plotzke an einem der Koi-Becken.
Firmeninhaber Danny Plotzke an einem der Koi-Becken. FOTO: Manfred Feller
Brieske. Nach dem Einbruch Anfang März in den Briesker Zierfischgroßhandel Interfish mit einem Schaden von etwa 25 000 Euro ist ein Tatverdächtiger von der Polizei ermittelt worden. Dank des Artikels in der LAUSITZER RUNDSCHAU, der darauf folgenden zahlreichen Hinweise aus der Bevölkerung und eigener Recherchen hätten einige Spuren zu einem polizeibekannten Straftäter aus dem Raum Senftenberg geführt, zeigt sich Firmeninhaber Danny Plotzke erleichtert. Manfred Feller

Der Verdächtige habe jedoch nicht preisgegeben, was aus den empfindlichen Fischen, darunter zahlreiche wertvolle Kois, und aus der gestohlenen Markentechnik geworden ist bzw. wo die Beute gelagert wird. Im Internet sei augenscheinlich nichts angeboten worden.

Die schwere Straftat gegen Interfish habe bei den zahlreichen Kunden und Bekannten eine Welle der Solidaritätsbekundungen für den Betrieb ausgelöst. "Haltet durch", haben uns viele gesagt, so Danny Plotzke. Der Unternehmer hat inzwischen reagiert und mit fachlicher Unterstützung der Polizei sein Betriebsgelände sicherheitstechnisch aufgerüstet. Trotz des Rückschlages stehe dem 12. Koi- und Teichfest am Sonnabend und Sonntag, jeweils von 9 bis 19 Uhr, nichts entgegen. "Die Besucher dürfen sich auf ein abwechslungsreiches Programm freuen", lädt Danny Plotzke ein.