| 02:44 Uhr

Heiße Luft aus Bürokratenstuben

Manfred Feller
Manfred Feller FOTO: M. Behnke (DC)
Kommentar. Der Gedanke der EU-Bürokraten ist gut und richtig: Die Menschen müssen vor dem Verkehrslärm besser geschützt werden. Allerdings sind die betroffenen Kommunen an den viel befahrenen Straßen verschiedener Kategorien in den meisten Fällen die falsche Adresse. Manfred Feller

Denn da wird David aufgefordert, gegenüber Goliath (Bund, Land, Bahn) Forderungen zu erheben. Dieser lacht sich natürlich scheckig und schiebt seine Standardausreden "nichts geplant" und "kein Geld" hinterher. So wird aus dem Lärmaktionsplan ein Lärmaktionismusplan fast ohne Wert. Besser gewesen wäre, die EU hätte vor Jahren das Bundesgesetz zur Lkw-Maut nicht nur abgelehnt, sondern in der Luft zerrissen. Denn diese Maut hat dazu geführt, dass die gebührenflüchtigen Lastwagenfahrer die Autobahnen - wo möglich - meiden, die Ortsdurchfahrten und kleinen Landstraßen zerstören und Anwohner über Gebühr belasten.

manfred.feller@lr-online.de