| 02:43 Uhr

Heinz Klevenow trägt sich in Goldenes Buch der Stadt Senftenberg ein

Beim Eintrag ins Goldene Buch (v.l.n.r.): Reiner Rademann, Stadtverordnetenvorsteher und Vorsitzender des Theaterfördervereins, Heinz Klevenow und Bürgermeister Andreas Fredrich.
Beim Eintrag ins Goldene Buch (v.l.n.r.): Reiner Rademann, Stadtverordnetenvorsteher und Vorsitzender des Theaterfördervereins, Heinz Klevenow und Bürgermeister Andreas Fredrich. FOTO: Stadt Senftenberg
Senftenberg. Während des Festakts zum 70. Jubiläum des Theaters Senftenberg hat sich Schauspieler Heinz Klevenow ins Goldene Buch der Stadt Senftenberg eingetragen. red/dh

Einen entsprechenden Beschluss hatte die Stadtverordnetenversammlung im März einstimmig gefasst, informiert die Stadt in einer Pressemitteilung.

Über Engagements an Bühnen in Weimar, Stendal und Senftenberg kam Klevenow zum Landestheater Halle. Auch in Filmen wirkte er mit. Von 1989 bis 2004 war er schließlich Intendant des Theaters in Senftenberg. "In der besonders schwierigen Wendezeit hat er sich herausragende Verdienste für den Erhalt des Theaters erworben", heißt es in der Mitteilung weiter. "Seine Leistung bei der weiteren künstlerischen Profilierung und dauerhaften Verankerung dieses geschichtsträchtigen und von Publikum wie Fachleuten anerkannten Ensembletheaters in der Lausitz ist dabei besonders zu erwähnen."

Unter seiner Leitung habe die Neue Bühne maßgeblich dazu beigetragen, dass Kinder und Jugendliche mit humanistischen Werten vertraut gemacht und demokratisches Engagement in der Stadt befördert wurden. Die Gesellschaft der Freunde und Förderer des Theaters Neue Bühne Senftenberg hat es in ihrer Begründung für den Antrag zum Eintrag so formuliert:

"Heinz Klevenows Verdienste um das Theater und damit um die Entwicklung eines durch Offenheit und kritischen Denkens gekennzeichneten kulturellen Klimas in der Region ist unbestritten. Klevenow ist auch nach seiner Intendanz an der Neuen Bühne immer noch als Schauspieler tätig und für seine Verdienste wurde er zum Ehrenmitglied ernannt."

Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) zeigte sich besonders stolz darauf, dass es uns gelungen ist, diese Eintragung in den Festakt zum 70-jährigen Bestehens des Theaters zu integrieren. Wir alle, und da spreche ich sicher im Namen aller Senftenbergerinnen und Senftenberger, hoffen auf noch viele schöne und ausdrucksstarke Rollen für Heinz Klevenow auf den Brettern, die die Welt bedeuten."

Senftenberg hat seit 2015 ein Goldenes Buch. Als Erster durfte sich Alt-Bürgermeister Klaus-Jürgen Graßhoff (CDU) eintragen, nun folgte Heinz Klevenow.