ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:15 Uhr

IHK erweitert Angebot
Haus der kleinen Forscher nun auch in OSL

Senftenberg. Die Industrie- und Handelskammer (IHK) Cottbus hat die Trägerschaft für das „Haus der kleinen Forscher“ von Cottbus/Spree-Neiße auf den Oberspreewald-Lausitz-Kreis ausgeweitet.

Darüber informiert IHK-Sprecherin Brigitte Heinze. Das regionale Netzwerk erweitert sich so von 200 auf rund 280 Kitas, Horte und Grundschulen, in denen pädagogische Fach- und Lehrkräfte geschult werden können. Die Fachkräfte lernen in den Forscher-Workshops, wie sie Kinder bei ihrer Entdeckungsreise durch die Alltagswelt begleiten können. Ziel dieser größten Frühbildungsinitiative Deutschlands sei es, die Begeisterung der Kinder für Naturwissenschaften, Technik und Mathematik zu stärken und Einrichtungen als Forscherhaus zu qualifizieren. „Wir freuen uns, dass das Projekt auch im Oberspreewald-Lausitz-Kreis auf Interesse gestoßen ist. Ich verspreche, wen einmal das Forscherfieber gepackt hat, den lässt es nicht mehr los. Kinder sind neugierig und wollen die Welt und ihre Zusammenhänge begreifen“, sagt Netzwerkkoordinatorin Mita Roß. Insgesamt bietet die IHK zwölf Workshop-Themen mit 21 Terminen an. Vier Workshops werden in der Geschäftsstelle Senftenberg stattfinden. Informationen gibt es bei Projektkoordinatorin Mita Roß unter Telefon: 0172 1633399 oder per E-Mail an kleine-forscher@cottbus.ihk.de. www.cottbus.ihk.de/kleine-forscher

(jag)