| 02:45 Uhr

Harmonic Brass in Großkmehlen

Classic Brass und Matthias Eisenberg treten Sonntag in Großkmehlen auf.
Classic Brass und Matthias Eisenberg treten Sonntag in Großkmehlen auf. FOTO: privat
Großkmehlen. (red/br) Man kombiniere den Glanz der Blechblasinstrumente mit dem Gloria der Königin der Instrumente, der Orgel, und man erlebt einen einzigartigen Klangrausch. In dem außergewöhnlichen Konzert am Pfingstsonntag, 4.

Juni, ab 16 Uhr in der St.-Georg-Kirche in Großkmehlen, sind kein Geringerer als der ehemalige Leipziger Gewandhausorganist Matthias Eisenberg und das aufstrebende Blechbläserquintett Classic Brass aus München zu erleben, teilt Jürgen Gröblehner mit.

Der Klassikinterpret und Meister der freien Improvisation gehört zu den renommiertesten Vertretern des Orgelfaches im deutschen und im internationalen Musikleben. Matthias Eisenberg begleitet mit der Königin der Instrumente eine stattliche Mannschaft aus Deutschland und Ungarn. Classic Brass, im Herbst des Jahres 2009 gegründet, hat bereits mehr als 700 Gastspiele erfolgreich bestritten und sechs viel beachtete CD-Produktionen vorzuweisen.

Die Konzertbesucher können sich mit Classic Brass an einem Klangkörper erfreuen, der wie selbstverständlich die einzelnen Werke seines Programms spielerisch homogen, mit weichem Ton, differenzierter Dynamik sowie mit Herz und voller Wärme präsentiert. In seinen Moderationen stellt der Ensembleleiter die Mitwirkenden vor und gibt kurze Hinweise zu den gespielten Werken.

Das besondere Programm und das hochkarätige Zusammenwirken mit dem unkonventionellen Orgel-Professor Eisenberg garantiert einen besonderen musikalischen Leckerbissen. Die Zuhörer sind eingeladen, im Klangreichtum der Orgel gepaart mit strahlenden Blechbläserklängen, musikalische Schätze von der Renaissance bis hin zur Moderne ganz neu für sich zu entdecken. In der Konzertpause werden zudem CDs und DVDs der Interpreten angeboten.

Der Eintritt zum Konzert ist frei. Die Musiker leben von der freiwilligen Sammlung, aus der auch alle anderen Kosten des Auftritts getragen werden.