| 02:32 Uhr

Halbzeit im Wettbewerb

Wirtschaftsminister Albrecht Gerber überreichte die Auszeichnungsurkunden: Jörg Veitlbauer, Dietmar Fränzel (Iproconsult GmbH, Niederlassung Lausitz Senftenberg), Albrecht Gerber (Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg), Bianka Kopp (Get – Gastro- und Edelstahltechnik Hosena), Frank Neubert (Wirtschaftsförderer Stadt Senftenberg), Ulrike Gollasch (Zedas GmbH Senftenberg).
Wirtschaftsminister Albrecht Gerber überreichte die Auszeichnungsurkunden: Jörg Veitlbauer, Dietmar Fränzel (Iproconsult GmbH, Niederlassung Lausitz Senftenberg), Albrecht Gerber (Minister für Wirtschaft und Energie des Landes Brandenburg), Bianka Kopp (Get – Gastro- und Edelstahltechnik Hosena), Frank Neubert (Wirtschaftsförderer Stadt Senftenberg), Ulrike Gollasch (Zedas GmbH Senftenberg). FOTO: Ines Weitermann
Senftenberg. Für den 23. Wettbewerb um den Großen Preis des Mittelstandes der Oskar-Patzelt-Stiftung wurden 4923 kleine und mittelständische Unternehmen von mehr als 1400 Kommunen, Institutionen, Kammern, Verbänden, Unternehmen und Einzelpersonen nominiert. red/br

Aus Senftenberg haben erstmals drei Unternehmen die "Juryliste" erreicht: Iproconsult GmbH, Niederlassung Lausitz, Zedas GmbH (Senftenberg) und Get - Gastro- und Edelstahltechnik (Hosena) teilt Stadtsprecher Andreas Groebe mit.