| 17:27 Uhr

Guteborner Schulhof wird zur eisigen Bildhauerwerkstatt

Guteborn Grundschule. Kinder schnitzen Eisskulpturen. Janek mit einem Iglu
Guteborn Grundschule. Kinder schnitzen Eisskulpturen. Janek mit einem Iglu FOTO: Steffen Rasche
Guteborn. 146 Schulkinder, 146 Eisblöcke und am Ende von zwei Projekttagen 146 Skulpturen. Die Kunst aus Eis kennt keine Grenzen: Iglus, Vulkane, Schnecken, Eulen, Pferdeköpfe, Trecker, Herzen, Sterne, Hufeisen. Cooler kann Unterricht nicht sein. Guteborns Schulhof wurde zur Eis-Bildhauerwerkstatt. Andrea Budich

Wenn Mütter mit Plastikbadewannen zur Schule eilen, Väter mit Camping-Kühlboxen und Opas die Kühltasche vom Einkaufsmarkt unterm Arm zu klemmen haben, dann spricht viel dafür, dass nicht nur die Mädchen und Jungen der Guteborner Grundschule heiß aufs Eis sind.

Zwei Tage lang haben die Kinder unter dem Schulparty-Zelt gestemmt, geschnitzt und gemeißelt, was das Zeug hält. Wie kleine Bildhauer stehen sie mit Schutzbrille, Handschuhen, Regenponchos und Meißeln an den bis zu zehn Grad minus kalten Eisblöcken und lassen ihrer Kreativität freien Lauf. Als Abfall bleiben nur Eis- und Schneehäufchen zurück. Damit die vergängliche Kunst aus Eis noch einige Zeit Bestand hat, wandert sie für den Heimtransport in die mitgebrachten Kühltaschen und -boxen.

Das Eisherz von Zweitklässlerin Celine Schröter aus Hohenbocka soll noch vor die Haustür gestellt werden. Mutter Aline Schröter ist deshalb mit einer blauen Wanne angerückt. Opa Bernd Doch aus Biehlen wartet mit einer Kühltasche auf Enkel Benjamin aus der 2a. Rico Klammer aus Hohenbocka bugsiert die Eis-Pyramide von Robin in einer großen bunten Trage-Kühlbox.

Auf den Eis-Spaß in der Schule spezialisiert hat sich ein Familienunternehmen aus Strausberg. Die eisigen Schulstunden werden brandenburgweit, in Berlin und auch in Polen angeboten. "Im Landkreis Oberspreewald-Lausitz haben wir hier in Guteborn unsere Premiere", erzählt Firmenchef Ingo Matysiak. Er hat im Kühltransporter 150 Eiswürfel für das Projekt nach Guteborn chauffiert. Ein Würfel wiegt rund zehn Kilogramm.

Die Eiswerkstatt auf dem Schulhof möglich gemacht hat der Wasserverband Lausitz. Den Kooperationsvertrag mit der Grundschule Guteborn gibt es schon seit vielen Jahren.