ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:48 Uhr

Kultur
Gundermann im IBA-Studierhaus

Großräschen. Im IBA-Studierhaus gibt es eine öffentliche Generalprobe.

Internationale Musiker treffen sich vom 17. bis 22. Juni im IBA-Studierhaus, um gemeinsam an einem Gundermann-Konzert anlässlich seines  20. Todestages zu arbeiten. Mit von der Partie sind Musiker aus den Niederlanden, Polen sowie aus Brandenburg und Sachsen, so auch sorbische Musiker. Sie wollen das Lebenswerk von Gerhard Gundermann ehren, dessen letztes Konzert am 14. Juni 1998 – wenige Tage vor seinem Tod – stattfand.

Teilnehmer werden in- und ausländische Liedermacher sowie Übersetzer sein. „Geplant ist, den Gästen ein Gefühl für die Region und die Lebensbedingungen zu geben, unter denen Gundis Lieder entstanden sind, und im Miteinander um angemessene Übertragungen zu ringen“, erklärt Katja Sophia Wolf aus dem IBA-Studierhaus. Mit diesen Versionen können die Liedermacher dann nach Hause fahren und europaweit Interesse an  Gerhard Gundermann erzeugen.

Die öffentliche Generalprobe findet im IBA-Studierhaus am 21. Juni ab 18 Uhr statt. Das Abschlusskonzert steigt dann einen Tag später in der Kulturfabrik Hoyerswerda.

(ab)