| 02:42 Uhr

Gruselwelle schwappt nach Guteborn

Den letzten Grusel-Schliff bekommt der Umzugswagen der Guteborner Kinderwehr am Samstag.
Den letzten Grusel-Schliff bekommt der Umzugswagen der Guteborner Kinderwehr am Samstag. FOTO: Rasche/str1
Guteborn/Ruhland. Halloween in Ruhland. Das schaurig-schöne Spuk-Spektakel des Ruhlander Karnevalclubs ist am Reformationstag wieder Anziehungspunkt für bis zu 2000 Gespensterfans aus der ganzen Lausitz. Erstmals ist in diesem Jahr die Gruselwelle bis in die Amtsgemeinden rund um Ruhland gerollt. Andrea Budich

Hokuspokus im Feuerwehrgerätehaus in Guteborn. Das geht normalerweise gar nicht. Vor Halloween aber haben die kleinen Geister der Kinder- und Jugendwehr Guteborn die heilige Gerätehalle in Beschlag genommen.

Neben der roten Feuerwehr ist der Umzugswagen samt Sarg, Gerippe und Kürbis-Kutscher eingeparkt. Seit Wochen wird an dem Gefährt gebastelt, damit die Guteborner Feuerwehrjugend beim diesjährigen Umzug in Ruhland für ordentlich Gänsehaut sorgt. Die Idee stammt von der Jugendwartin Aline Lange (27), die mit dem Spielmannszug Ruhland bei der legendären Gruselparade schon oft dabei war.

Guteborns Feuerwehr-Bambinis brennen inzwischen darauf, sich am Montag unters Hexen- und Gespenstervolk zu mischen. Die Laufgruppe will in voller Mannschaftsstärke antreten. Zur Verstärkung hat der stellvertretende Jugendwart Martin Rentsch eine alte Ponykutsche als Umzugswagen umgebaut. Für den Konstruktionsmechaniker eine leichte Übung. Auf dem Bock sitzt ein schwarzer Kürbis-Mann, zur Gruselfracht gehören ein beleuchteter Sarg mit Gerippe und ein gut gefüllter Knochen-Koffer. Die Spinnennetze, die vom Dach herunterhängen, hat Aline Lange mit den Feuerwehrkindern Jolie, Celine, Justin, Silvio, Jenny und Paul selbst gebastelt.

"Zum harten Wettkampftraining mal eine gespenstische Abwechslung", lacht die Ausbilderin. Ihre 16 Schützlinge sind dabei genau wie auf dem Übungsplatz zur Höchstform aufgelaufen. Guteborns Feuerwehrnachwuchs weiß, wo der Helm hängt: Ein zweiter Platz in der Gruppenstafette beim Amtsfeuerwehrtag 2015 und gleichfalls Silber beim diesjährigen Schusterjungenpokal in Calau im 100-Meter-Hindernislauf beweisen das.

Zum Thema:
Die 16. Halloween-Party der Ruhlander Karnevalisten steigt am Reformationstag am Montag. Der Umzug setzt sich um 17.30 Uhr am Markt in Bewegung. Zum Grusel-Programm gehören die Miss-Halloween-Wahl und ein Kürbisschnitzwettbewerb. Um 20 Uhr zünden die Trommler des Spielmannszuges aus Zabeltitz ein musikalisches Feuerwerk. Gelöffelt werden kann auch wieder die Hexen-Kürbissuppe.