Biobauer Hugo Melde vom Slawischen Hof in Eichow berichtet dort ab 20 Uhr vom Gemüseanbau ohne Pestizide.

Am 16. Juli ab 20 Uhr liest Ute Scheub (freie Journalistin und Mitgründerin der Taz Berlin) aus ihrem Buch " Ackergifte Nein Danke". Am 30. Juli ab 20 Uhr hält Prof. Monika Krüger (Universität Leipzig) einen Vortrag zum Thema "Das Pflanzengift Glyphosat - Unser täglich Brot."

Um konventionellen Gemüseanbau im Spreewald, Probleme für Umwelt- und Naturschutz und darum, was ökologischer Landbau besser kann geht es am 8. August ab 10 Uhr. Nach dem Vortrag von Privatdozent Werner Kratz, 2. Vorsitzender des Nabu Brandenburg/FU Berlin, findet eine Feldbegehung statt. Bitte festes Schuhwerk, Bestimmungsbücher, Pinzetten, Becherlupen und Ferngläser mitbringen.

Zum Ausstellungsende am 16. August läuft der Film "Farmer John". Geöffnet ist täglich von 10 bis 20 Uhr, Eintritt frei.