ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:14 Uhr

Schulanfang 2018 und die DSGVO
Grundschule verbietet Eltern Fotos bei Einschulungs-Feier

Dieses Schreiben haben Eltern der Grundschule in Annahütte erhalten.
Dieses Schreiben haben Eltern der Grundschule in Annahütte erhalten. FOTO: LR
Cottbus/Annahütte. Ein einmaliger und feierlicher Moment: Das Kind kommt in die Schule. Eltern, Großeltern und Freunde möchten das per Foto und Video festhalten – und dürfen nicht. So hat es zumindest die Leiterin einer Grundschule in der Lausitz verfügt. Von Frank Hilbert

Hintergrund ist die sich seit dem 25. Mai in Kraft befindliche Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO). Um in Sachen Datenschutz offenbar auf der absolut sicheren Seite zu sein, hat die Leiterin der Grundschule „Blauer Planet“ in Annahütte im OSL-Kreis ein generelles Foto-Video-Verbot bei der demnächst anstehenden Einschulung zweier Flex-Klassen verfügt. Das stößt auf Unverständnis, sodass sich eine Mutti an die RUNDSCHAU wandte.

Wörtlich heißt es in dem Schreiben der Grundschule: „Da es kaum möglich ist, dass alle Besucher der Schulanfangsfeier Ihnen das Einverständnis geben, dass Sie Fotos machen oder filmen und somit auch die Möglichkeit besteht, dass nicht nur das eigene Kind bzw. die eigenen Angehörigen fotografiert bzw. gefilmt werden, ist das Fotografieren und Filmen untersagt.“ Das dürfte viele Eltern wie aus heiterem Himmel getroffen haben.

„Ist das zulässig?“, fragte die RUNDSCHAU den Leiter des Staatlichen Schulamtes Cottbus, Gerald Boese. Dieser räumt zwar ein, dass es bezüglich der DSGVO entsprechende Hinweise durch die zuständigen Schulräte an die Grundschulen gegeben hat. Die Grundschulen hätten jedoch das Hausrecht auf ihrer Seite. „Ein generelles Fotografierverbot wäre nicht angemessen und würde bei den Eltern auf Unverständnis stoßen. Um allerdings Fotos machen zu können, bräuchte man das Einverständnis aller Eltern“, sagt Gerald Boese.

So etwas müssten dann jedoch die Schulleiter im Vorfeld regeln. Außerdem bestünde auch die Möglichkeit, außerhalb der Veranstaltung entsprechende Fotos zu machen. „Eine weitere Möglichkeit wäre, die Schule lässt die Bilder in Eigenregie anfertigen, womit sie eine gewisse Kontrolle darüber hätte. Aber auch dafür bräuchten die Schulleiter vorab die Einwilligung der Eltern.“

Was halten Sie vom Datenschutz beim Schulanfang? Stimmen Sie ab auf www.lr-online.de