ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:54 Uhr

Großräschener pflegen polnische Schulpartnerschaft

Gute Freunde geworden: Pädagogen aus dem polnischen Trzebiatow und von der Friedrich-Hoffmann-Oberschule Großräschen.
Gute Freunde geworden: Pädagogen aus dem polnischen Trzebiatow und von der Friedrich-Hoffmann-Oberschule Großräschen. FOTO: Steffen Rasche/str1
Großräschen. Ein Treffen mit Freunden hat es dieser Tage an der Friedrich-Hoffmann-Oberschule in Großräschen gegeben. Acht Lehrerinnen aus der polnischen Partnerschule, dem Gymnasium in Trzebiatow, waren dort zu Gast. Andrea Budich

Ihr besonderes Interesse galt dem deutschen Schulalltag und den vielfältigen Projekten der Friedrich-Hoffmann-Oberschule. Das Praxislernen stand dabei im Mittelpunkt.

Zum Besuchsprogramm gehörte auch eine richtige Entdeckungstour per Rad durch das entstehende Lausitzer Seenland. Stationen waren der Rostige Nagel und der Kanal zwischen dem Senftenberger und dem Geierswalder See.

Ein Gegenbesuch der Großrä schener Lehrer am Gymnasium in Trzebiatow ist schon fest geplant. Fortgesetzt wird zudem der Schüleraustausch. "Für uns ist es immer wieder ein Treffen mit Freunden", sagt Deutschlehrerin Kordula Kaubisch mit Vorfreude auf eine baldige Wiederholung.