ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:31 Uhr

Wegen der Witterung
Großräschen sagt Stundenschwimmen ab

Großräschen. Wegen der merklich abgekühlten Temperaturen hat die Stadt Großräschen ihre Teilnahme am diesjährigen 20:18 Stundenschwimmen abgesagt. Das teilt Rathaussprecherin Kati Kiesel mit. Dennoch habe das Großräschener Freibad am Wochenende geöffnet - für alle, die der Temperatursturz nicht schocken kann.

Das 20:18 Stundenschwimmen ist ein Schwimmwettkampf zwischen sieben Lausitzer Städten und Gemeinden. Vetschau, Calau und Altdöbern haben angekündigt, am Stundenschwimmen 20:18 trotz der Witterung festzuhalten. Sollte diese am Samstag jedoch eine Gefahr für die Gesundheit darstellen, werde spontan abgebrochen.

(cw)