ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:35 Uhr

Frühjahrsputz in der Seestadt
Großes Putzen in Großräschen

Großräschen. Am 24. März werden in Großräschen wieder fleißig Harken und Besen geschwungen, denn von 10 bis 12 Uhr findet an diesem Tag der fünfte Frühjahrsputz statt. „Viele Eigeninitiativen haben den freiwilligen Arbeitseinsatz schon auf das gesamte Stadtgebiet ausgedehnt“, sagt Bürgermeister Thomas Zenker (SPD). Eine dieser Initiativen hat Christiane Baberowski mit ihrem Verein „Oase Großräschen“ gestartet. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen von der Pfadfindergruppe soll der Liebermannplatz in Ordnung gebracht werden. „Wir würden uns freuen, wenn auch viele Eltern und Freunde mitanpacken“, sagt die Oase-Vereinsvorsitzende.

Am 24. März werden in Großräschen wieder fleißig Harken und Besen geschwungen, denn von 10 bis 12 Uhr findet an diesem Tag der fünfte Frühjahrsputz statt. „Viele Eigeninitiativen haben den freiwilligen Arbeitseinsatz schon auf das gesamte Stadtgebiet ausgedehnt“, sagt Bürgermeister Thomas Zenker (SPD). Eine dieser Initiativen hat Christiane Baberowski mit ihrem Verein „Oase Großräschen“ gestartet. Gemeinsam mit Kindern und Jugendlichen von der Pfadfindergruppe soll der Liebermannplatz in Ordnung gebracht werden. „Wir würden uns freuen, wenn auch viele Eltern und Freunde mitanpacken“, sagt die Oase-Vereinsvorsitzende.

Zum ersten Mal in diesem Jahr ist der Förderverein des IBA Studierhauses mit eigenen Aktionen beim Frühjahrsputz dabei, heißt es in einer Mitteilung der Stadt. Bereits am Freitag, 23. März, fänden verschiedene eigenständige Aktionen von Vereinen, Ortsteilen und Interessengemeinschaften statt. Unter anderem rufe die GutsMuths-Grundschule dazu auf, das Schulgelände herauszuputzen.

„Die Einwohner von Dörrwalde, Saalhausen, Woschkow und Freienhufen nehmen ihre Dorfflächen in Angriff und das Mehrgenerationenhaus „Ilse“ trifft sich an der Pyramide in der Grünen Mitte“, teilt die Stadt weiter mit.

Für den diesjährigen Großputz haben sich bereits erste Helfer angemeldet. Wer möchte, kann eigene Aktionen noch bei der Stadt einbringen – nähere Infos gibt es im Internet unter www.grossraeschen.de. Offizieller Treffpunkt für alle Freiwilligen, die nicht direkt bei einem Projekt beteiligt sind, ist am 24. März um 10 Uhr am Platz vor dem FEZ.

(chk)