Schäden enstanden bei dem Regenguß allerdings nicht, wie die Rettungsleitstelle in Senftenberg auf Nachfrage bestätigt. In Lauchhammer lief lediglich ein Keller voll, in Kostebrau brach ein Ast ab und fiel auf die Straße. Die Feuerwehr bereinigte die Situation jeweils. In Senftenberg stand die Jahnstraße - wie oft nach einem Gewitter - kurzzeitig unter Wasser. Für die Landwirte bringe das Gewitter keine Enstpannung, so Rudolf Kupfer. (dpr)