| 16:24 Uhr

Gewerkschaft und Takraf einigen sich auf höhere Gehälter

FOTO: Foto: Peter Endig
Lauchhammer. Die IG Metall hat nach eigenen Angaben in der zweiten Verhandlungsrunde ein gutes Ergebnis für die 450 Beschäftigten des Maschinenbauers Takraf aus Leipzig und Lauchhammer erzielt. So erhalten die Beschäftigten rückwirkend eine Einmalzahlung von 150 Euro und ab April 2015 eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen von 3,4 Prozent, teilt Ralf Köhler mit, 1.

Knackpunkt sei die Forderung der Arbeitgeberseite gewesen, die seit 20 Jahren im gewerblichen Bereich gewährte Gruppenprämie abzulösen. Dies war die Bedingung für das Übertragen der Ergebnisse aus der Fläche. Es wurde vereinbart, die Zulage in Höhe von zwölf Prozent des monatlichen Lohns in acht Jahren, beginnend ab Juli 2015, abzuschmelzen. Im Gegenzug wird Takraf in diesem Zeitraum die Übertragung von Entgeltsteigerungen aus der Fläche ohne Widerspruch realisieren. "Auch ist es uns gelungen, die beiden offenen Tarifverträge aus dem Jahr 2012 anzuwenden. Damit ist künftig die Übernahme der Auszubildenden und der langfristig beschäftigten Leiharbeiter geregelt", so Ralf Köhler. red/mf