| 02:46 Uhr

Rahmenvereinbarung
Gesundheitskarte für Asylbewerber wird eingeführt

Senftenberg. Die Gesundheitskarte für Asylbewerber ist mit Oktober-Start eingeführt. Das bestätigt Sozialdezernent Alexander Erbert (CDU). Jan Augustin

Die DAK, gemäß Rahmenvereinbarung die zuständige Krankenkasse für die Umsetzung der elektronischen Gesundheitskarte für Asylsuchende im Landkreis Oberspreewald-Lausitz, hat bereits die entsprechenden Datensätze vom Asyl- und Ausländeramt erhalten.

"Die DAK hat die insgesamt 280 Anmeldungen bereits versandt, sodass mit der Einführung der Gesundheitskarte zum 1. Oktober 2017 die medizinische Versorgung weiterhin, jedoch auf elektronischer Abrechnungsbasis, sichergestellt ist", erklärt der Chef des Asylamtes, Harald Schulz.

Die Einführung der Karte war im Kreistag lange umstritten. Während die Linksfraktion und später auch die SPD dafür sind, lehnten sie große Teile der Fraktion CDU/Freie Wählergruppe Bauern/FDP sowie die Kreisverwaltung bis zum Schluss ab. Im März wurde die Einführung dann mehrheitlich beschlossen.