| 18:18 Uhr

Gerhard Schöne eröffnet den Reigen im Mai

Der Konzertchor Senftenberg bei einem Auftritt.
Der Konzertchor Senftenberg bei einem Auftritt. FOTO: Leserfoto
Senftenberg. Mit vielen hochwertigen Veranstaltungen gestaltet die Peter-Paul-Kirche ihre diesjährige Konzertsaison. Mehrere Ensembles aus nah und fern gestalten ab Mai die Angebote mit. Philipp/red

Die im Winter geschlossene Peter-Paul-Kirche hatte zu Ostern erstmals wieder ihre Pforten geöffnet. Im kommenden Monat beginnt auch die Konzertsaison im restaurierten Gotteshaus wieder.

"Meine Lieder sollen ansingen gegen alles, was Leben einschränken oder verhindern will." Dieser Satz des Liedermachers Gerhard Schöne steht für das erste Konzert in diesem Jahr. "Komm herein in das Haus" fordert er mit den Musikern Ralf Benschu und Jens Goldhardt an Saxofon und Orgel am 17. Mai auf. Und das gilt auch für alle anderen Angebote in diesem Jahr.

Gospelchor aus Ahrensburg

Der ökumenische Chor und das Kammerorchester der Musikschule werden im Juni, der große Gospelchor der Schlosskirche Ahrensburg im Oktober und traditionell vor dem 4. Advent der Konzertchor Senftenberg ihr Können zeigen.

Aber auch kleinere Gesangsensembles, wie die "Octavians", versprechen genussvolle Stunden. Die acht jungen Männer aus Jena singen in ihrem Programm "Die Glocken der Freiheit läuten" Werke von Bach über Mendelssohn und John Lennon bis hin zu Bruce Springsteen zum Abschluss des Peter-Paul-Marktes.

Das semiprofessionale Vokalensemble "Amici della musica" wird mit ihren A-capella-Gesängen Klassisches ebenso wie anspruchsvolle moderne Arrangements und Kompostionen mit den "Klangfarben des Nordens" zu Gehör bringen.

Nachtblauer Samstag

Zwei besondere Veranstaltungen werden im Sommer präsentiert. Am zweiten "Nachtblauen Samstag" kann im Juli Kirche einmal anders erlebt werden. Das in eine große Farbigkeit und Nebel getauchte Gotteshaus steht dann mit Wort und Musik unter dem Thema "Geschwister . . . und andere Fremde". Engagierte junge Leute der Musikschule des Landkreises OSL und die Pastorin Dorothee Michler beleuchten das Thema mit seinen positiven und negativen Aspekten musikalisch und in Worten.

Im August ist Senftenberg einer der Austragungsorte der Brandenburgischen Sommerkonzerte zum 25-jährigen Jubiläum. "The Playfords", ein fünfköpfiges mitteldeutsches Ensemble, haben sich der authentischen und innovativen Interpretation von Tanzmusik aus Renaissance und Frühbarock unter dem Motto "Wenn die Musik der Liebe Nahrung ist, spielt weiter!" verschrieben.

In den Sommermonaten haben Besucher Gelegenheit, die offene Kirche zu besuchen. Ihnen präsentiert sich die jährliche Ausstellung der Friedensbibliothek Berlin "Dennoch Rosen" mit Fotos und Texten der jüdischen Dichterin Rose Ausländer.

Kleine Orgelmusiken

Freitags erklingen in der offenen Kirche auch kleine Orgelmusiken von Kantorin Margret Schulze und Gästen und laden zum Einkehren und Innehalten.

Zum Tag des offenen Denkmals im September gehören in Senftenberg die Texte von Stefan Zweig aus den "Sternstunden der Menschheit" und Musik an der Eule-Orgel von Bach. Die Interpreten sind Margret und Volker Schulze. Gabriele