| 19:58 Uhr

Ich kaufe regional
Besondere Note zählt mehr denn je

Ob ein Online-Shop oder große Schrift zur leichteren Orientierung – Britta Schmidt von der Bücherei „Glück Auf“ legt Wert auf ein generationenfreundliches Geschäft.
Ob ein Online-Shop oder große Schrift zur leichteren Orientierung – Britta Schmidt von der Bücherei „Glück Auf“ legt Wert auf ein generationenfreundliches Geschäft. FOTO: Anja Brautschek / Medienhaus Lausitzer Rundschau
Senftenberg. Die Buchhandlung „Glück Auf“ und Modehaus Voigt bieten Service für Jung und Alt. Von Anja Brautschek

Die Treppe vor dem Geschäft oder die Beschriftung an den Schaufenstern kann für Ältere oder Menschen mit Behinderung bereits die erste Hürde darstellen. Guter Service beginnt deshalb bereits vor der Ladentür.

So hat die Buchhandlung „Glück Auf“ in Senftenberg am Eingang eine Klingel angebracht, damit Kunden mit Kinderwagen, Rollstuhl oder Rollator wegen den zwei Stufen vor dem Geschäft nicht draußen bleiben müssen. „Eine Rampe wäre technisch sehr schwer umsetzbar gewesen. So bedienen wir den Kunden auch mal draußen oder helfen ihm nach drinnen“, sagt Geschäftsführerin Britta Schmidt. Für Kunden, die weniger mobil sind, bietet die Buchhandlung zudem einen besonderen Service: Regelmäßig arbeitet eine Mitarbeiterin mit den DRK-Ortsverbänden zusammen und besucht  die angrenzenden Seegemeinden Peickwitz und Großkoschen. Dort stellt sie neue Bücher vor oder hält eine kurzweilige Lesung ab. So werden auch Buchfreunde ohne Auto regelmäßig über Neuerscheinungen oder Trends der Buchbranche informiert. Auch mit Kitas oder Schulen arbeitet das Unternehmen regelmäßig zusammen. „Wir möchten allen Generationen neue Anregungen mitgeben“, sagt Britta Schmidt.

Selbst in der Gestaltung des Ladens achtet sie auf eine kundenfreundliche Einrichtung. Der Raum bietet trotz vielen vollen Bücherwänden und Aufstellern ausreichend Bewegungsfreiheit. Auch die Beschriftung an den Buchregalen wurde vor einigen Jahren vergrößert, um die Orientierung zu erleichtern. „Die Kategorien passen wir regelmäßig an. Denn sie müssen ja für jeden verständlich sein“, so die Inhaberin. Mit nur einem Blick kann damit beispielsweise die Krimi-Literatur von der Reiselektüre unterschieden werden.

Und auch im digitalen Sektor ist die Buchhandlung schon lange aktiv. Seit mehr als 13 Jahren betreibt die Inhaberin zusätzlich zum Ladengeschäft einen Online-Shop – trotz starker Konkurrenz von großen Internethändlern. „Wir müssen zeitgemäß sein. Und dazu gehört auch ein digitaler Auftritt“, erklärt Britta Schmidt. Das Angebot werde gut genutzt. Mit Smartphone oder Computer können Interessierte zu jeder Tages- und Nachtzeit durch das Angebot der Buchhandlung stöbern. Die Bücher werden per Post nach Hause geschickt oder können am nächsten Tag in der Buchhandlung abgeholt werden.

Das Modehaus Voigt veranstaltet regelmäßig eine Modenschau für Stammkunden.
Das Modehaus Voigt veranstaltet regelmäßig eine Modenschau für Stammkunden. FOTO: STEFFEN RASCHE / Rasche Steffen

Das Modehaus Voigt in Senftenberg hingegen setzt auf Shoppen als Einkaufserlebnis. Ursula Voigt vom gleichnamigen Modehaus erkundigt sich für ihre Kunden über die neuesten Trends und Kollektionen. In einer exklusiven Modenschau werden diese den Kunden in gemütlicher Atmosphäre vorgestellt. Stammkunden können einen Auswahl-Service in Anspruch nehmen. Fällt die Entscheidung zwischen zwei oder mehreren Kleidungsstücken schwer, kann die Vorauswahl mit nach Hause genommen werden. In gewohnter Umgebung und mit familiärer Unterstützung kann dann das passende Kleidungsstück ausgewählt werden. Das Modehaus legt Wert auf eine individuelle Beratung. Wer zu den Öffnungszeiten keine Zeit finden, kann sich aus diesem Grund auch einen persönlichen Beratungstermin – auch außerhalb der Öffnungszeiten – vereinbaren. So wird das Einkaufen in Senftenberg zur einzigartigen Erfahrung.