ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 22:43 Uhr

Gelungenes Konzert
Große Bewunderung für Jubiläumskonzert

 Der Konzertchor Senftenberg bei seinem Auftritt in der Peter-Paul-Kirche.
Der Konzertchor Senftenberg bei seinem Auftritt in der Peter-Paul-Kirche. FOTO: Konzertchor Senftenberg
Senftenberg. Der Konzertchor Senftenberg gestaltet einen Höhepunkt des Stadtfestes – und hat schon neue Ziele im Blick. Von Gabriele Philipp

Es gab sicher einige Höhepunkte auf dem diesjährigen Peter-Paul-Markt am letzten Wochenende, aber einer der ganz großen ist das Jubiläumskonzert des Konzertchores Senftenberg gewesen.

Mit minutenlangen Beifallsbekundungen, stehenden Ovationen, Jubel- und Bravorufen dankte das Publikum dem Chor und seinem Leiter Sven Irrgang für ein außergewöhnliches Konzert in der vollbesetzten Peter-Paul-Kirche. Musik- und gesangsgeschulte Zuhörer wie Heidrun und Bernd Gork waren davon überzeugt, wohl die beste Darbietung des Konzertchores der letzten Jahre miterlebt zu haben. Auch Musikschuldirektor a.D. Ernst-Ulrich Neumanns Urteil, dass der Chor in den letzten Jahren eine rasante Entwicklung genommen hat und wohl inzwischen der beste der Region sei, fiel in offenen Sängerherzen.

Im Vorhinein waren aber auch viel Arbeit und Hingabe nötig, um den strengen Maßstäben des künstlerischen Leiters und Dirigenten Sven Irrgang gerecht zu werden. Lange wurde die schwere Chorliteratur geprobt, an ihr gefeilt, ständig wiederholt, um bis in die Kleinigkeiten der Aussprache, der Betonung, des Gesamtklanges alles perfekt zu machen.

Im Konzert haben aber auch die Texte von Sven Irrgang, von einigen Moderatoren aus dem Chor vorgetragen, die Sache „rund“ gemacht. Dabei ist ihm das Kunststück gelungen, Geschichten aus 40 Jahren Chor und die Lieder in deutscher, slowakischer, englischer, französischer, tschechischer, russischer, schwedischer Sprache und in afrikanischem Zulu miteinander zu verknüpfen.

Nun ist der Chor in der verdienten Sommerpause. Aber schon am 7. August geht es weiter mit dem nächsten Vorhaben: eine Weihnachts-CD und das dazugehörige Konzert „Hier findet jeder sein Bethlehem!“, vor dem 4. Advent wieder in der evangelischen Peter-Paul-Kirche vorzubereiten.