Er zeigte sich zufrieden: Das zur Verfügung stehende Geld bedeute Planungssicherheit. Die notwendigen Arbeiten können rechtzeitig ausgeschrieben werden.
Der Straßenbau soll noch in diesem Jahr beginnen und im folgenden enden. Die Kos-tebrauer Straße wird auf 640 Metern Länge erneuert und erhält beidseitig einen Gehweg. 90 Prozent der förderfähigen Kosten von 310 000 Euro werden als Zuschuss ausgereicht. Den Rest steuert die Gemeinde bei. (red)