ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:48 Uhr

Gegen Weltmeister geschossen

Ruhland. Die Schützengesellschaft Ruhland 1345 hatte auch in diesem Jahr wieder zum Medienpokal eingeladen.

Vertreter von Print- und Funkmedien durften ihre Fähigkeiten im Umgang mit einem Luftgewehr unter Beweis stellen. Beherrschten im Vorjahr die Herren die Szenerie in der vereinseigenen Schießhalle, ließen sie diesmal nach 20 Schuss den Damen den Vortritt. Es gewann Mandy Meyer mit 176 von 200 möglichen Ringen vor Rita Tempel (175/beide Wochenkurier) und Vorjahressieger Manfred Feller (168/Lausitzer Rundschau).

Den 6. Medienpokal nutzte der brandenburgische Sportschütze Reinhard Butzek zu einem Trainingsabend. Sein Ergebnis: 199 Ringe.

Die Schützengesellschaft Ruhland hat einen neuen Präsidenten. Hans-Joachim Glaser (56) leitet jetzt die Geschicke. Er gehört dem Verein bereits seit 15 Jahren an und löste Barbara Pathe ab, die sechs Jahre an der Spitze stand. Als Vizepräsident wurde Martin Heidelmeier wiedergewählt.

Dem kleinen Verein gehören 25 Mitglieder an. Davon sind 13 aktive Sportschützen. Sie nehmen regelmäßig an Punktwettkämpfen und Wettbewerben teil. In der im November beginnenden Landesliga-Saison belegten die Ruhlander 2007 unter acht Mannschaften den 3. Platz. In der Kreisliga wurde jetzt der letzte Schießtag ausgetragen. Zwei Ruhlander und zwei Senftenberger Mannschaften "duellieren" sich dort. Ruhland liegt klar in Front.

Weitere Höhepunkte im Vereinsleben waren in diesem Jahr unter anderem das Schützenfest im Mai, die Besuche von befreundeten Vereinen in dem Elsterstädtchen, die erfolgreichen Vereins- und Kreismeisterschaften und mehrere auswärtige Pokalschießen. Daran nahmen sogar ehemalige Weltmeister und Olympiasieger teil. Die Pokalwand im Ruhlander Schützenhaus zeugt von den guten Schießergebnissen. Nachwuchs ist im Verein immer gern gesehen. mf