| 01:07 Uhr

Geflügel und Kegel sind seine Passion

Hohenbocka.. Wolfgang Zsolna aus Hohenbocka ist seit über drei Jahrzehnten als Sportler und Kegeltrainer aktiv, zudem ein erfolgreicher Züchter des Hohenbockaer Rassegeflügerzüchtervereins. Foto: Neumann


Auch über Hohenbocka hinaus ist er als Rassegeflügelzüchter anerkannt. Über 30 Jahre ist es her, das sich Wolfgang Zsolna dem Kegelsport verschrieben hat. Einst kegelte er selbst in der 1. Männerschaft von Hohenbocka, später trainierte er sie. Heute ist er ein sehr erfolgreicher Nachwuchstrainer, Was sich darin zeigt, dass viele der Jugendlichen aus seinen Mannschaften es bis in die Kreis- und Landesauswahl gebracht haben.
Um die begehrten Preise und Pokale zu erringen, braucht es allerdings auch bei der Rassegeflügelzucht sehr viel mühevolle Vorarbeit. Das ganze Jahr über, so Zsolna, müssen Jungtiere herangezogen werden. Wolfgang Zsolna, 35 Jahre leidenschaftlicher Rassegeflügelzüchter, ist Mitbegründer des Rassegeflügelzüchtervereins Hohenbocka und bis heute vor allem der Wassergeflügelzucht treu geblieben.
Hohenbocka ist eine Hochburg der Groß- und Wassergeflügelzucht in der Senftenberger Region. Gern erinnert sich Zsolna an die Zeit, als Hohenbocka die Bezirksschauen für Wassergeflügel am Schloss durchführte. Bei Ausstellungen vergangener Jahre waren immer wieder seine Pommerngänse zu sehen. Von erfahrenen Preisrichtern erhielt er die höchste Bewertung, ein „V“ wie vorzüglich. Sechs Landesverbandsehrenpreise, viele KVE und andere Ehrenpreise konnte er einheimsen. Bereits in den 80er Jahren erzielte Wolfgang Zsolna für seine Pommern- und Höckergänse bei der Ausstellung anerkannter Zuchten im Leipzig ein „V“ , wofür er den Staatsehrenpreis erhielt. Für sein Engagement bei der Rassengeflügelzucht, im Vereinsvorstand und als Ausstellungsleiter bei Vereinsschauen wurde er mit der Goldenen Nadel des Bundes Deutscher Rassegeflügelzüchter geehrt. (bn)