ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:43 Uhr

Erinnerung und Mahnung
Gedenken an die Pogrome

Senftenberg. (cw) Im Gedenken an die Pogrome gegen jüdische Bürger in Deutschland im November vor 80 Jahren, die den Beginn des Holocaust markieren, finden in der Region in und um Senftenberg mehrere Gedenkgottesdienste statt.

In Senftenberg erinnert die Evangelische Kirchengemeinde unter anderem an den jüdischen Rechtsanwalt Dr. Rudolf Reyersbach, der im Alter von 41 Jahren an den Folgen der Misshandlungen im Polizeigewahrsam starb. Der Gottesdienst am Sonntag, 11. November, um 9.30 Uhr in der Peter-Paul-Kirche widmet sich daher dem Leitgedanken „Das Geheimnis der Versöhnung ist Erinnerung“.

Die Evangelische Kirchengemeinde Großräschen gestaltet bereits am heutigen Freitag, 9. November, um 19 Uhr unter dem Motto „Stolpersteine“ einen Ökumenischen Gedenkgottesdienst. Er findet im Gemeindehaus an der Rudolf-Breitscheid-Straße statt.

Im Evangelischen Pfarrsprengel Lindenau-Kroppen gestalten junge Christen das Gedenken. Mitglieder der Jungen Gemeinde berichten am heutigen Freitag ab 18 Uhr zum Gottesdienst in der Kirche Kroppen von ihrer Studienfahrt nach Krakau und ihrem Besuch im Konzentrationslager Auschwitz und im Vernichtungslager Birkenau. Sie waren zudem auf den Spuren der Geschichte des osteuropäischen Judentums und seiner Kultur in Krakau unterwegs.

(cw)