| 02:54 Uhr

Gartengrünschnitt für Osterfeuer Großkoschen muss Maß halten

Großkoschen. Das Osterfeuer der Großkoschener, das traditionell zu den größten in der Region gehört, wird nach der Zwangspause im vergangenen Jahr am Ostersonnabend wieder stattfinden. Ortswehrführer Detlef Lucas erklärt, der Osterfeuerplatz sei zwischen Schwarzer Elster und Koschener Kanal sicher. KaWe

"Er befindet sich in der Nähe unserer alten Osterfeuer-Stelle", sagt er. Gartengrünschnitt könne am Sonnabend ab 9 Uhr von den Bürgern gebracht werden. Nur Grasschnitt werde nicht angenommen, räumt er Irritationen im Dorf aus. "Wir können aber nur Astwerk bis zu acht Zentimetern Länge verbrennen", erklärt der Chef der Ortsfeuerwehr. Denn der Platz muss wieder fein beräumt werden. "Die Bürger werden zur Annahmestelle eingewiesen", sagt Lucas. Entzündet wird das Großkoschener Osterfeuer am Ostersonnabend, dem 4. April, um 19 Uhr.