| 14:50 Uhr

Friedrich-Engels-Gymnasium Senftenberg
Erster Talentwettbewerb sorgt für Gänsehaut

Auf dem Talentcheck am Friedrich-Engels-Gymnasium Senftenberg gewannen Cinderella Winter und Kacpar Naturski in der Kategorie Bands/Duette mit einem Cover von Ed Sheerans "I see fire".
Auf dem Talentcheck am Friedrich-Engels-Gymnasium Senftenberg gewannen Cinderella Winter und Kacpar Naturski in der Kategorie Bands/Duette mit einem Cover von Ed Sheerans "I see fire". FOTO: Josephine Japke / LR
Senftenberg. Gymnasiasten aus Senftenberg zeigen ihre Fähigkeiten. Von Josephine Japke

In schwarzen Anzügen und bunten Fliegen stehen Eric Naundorf und Joel Krüger in der rappelvollen Aula des Friedrich-Engels-Gymnasiums. „Ladys und Gentleman, herzlich willkommen zum ersten Talentcheck“, heißt es da, und die Showmusik ertönt. Was folgt, ist ein kunterbunter Abend voller Gesang, Rhetorik und Akrobatik. „Im Januar kam uns die Idee, dass wir einen Talentwettbewerb auf die Beine stellen könnten. Dass so viele zusagen, haben wir nicht erwartet“, erklärt Aileen Schulz aufgeregt. Sie ist Schülerin im Abiturjahrgang und hat den Abend organisiert. 19 Beiträge in den Kategorien Solo-Gesang, Bands, Instrumental, Rhetorik und „Let me entertain you“ sind angemeldet. Die Auftritte werden von einer fachkundigen Jury aus Lehrern und Schülern sowie vom Publikum mittels Stimmzettel bewertet. Und das fällt den Anwesenden nicht leicht, denn ein Höhepunkt jagt den nächsten. Komplizierte Klavier- und Gitarrenstücke folgen auf intime Geständnisse in selbstgeschriebenen Texten. Akrobatische Zirkusnummern und witzige Logikrätsel bringen die Zuschauer zum Schmunzeln, emotionale Gesangseinlagen sorgen für Gänsehaut. Der bunte Mix begeistert nicht nur das Publikum, sondern auch Jury-Präsident und Schulleiter Eckhard Bethge. „Was dieser Jahrgang hier aufgezogen hat, ist einfach klasse und sehr hochkarätig“, lobt er das technische Geschick und kreative Talent der zukünftigen Abiturienten. Etwas wehmütig wird er die Schüler im Sommer gehen lassen. „Aber ich bin mir sicher, dass die nächsten Talente schon in den Startlöchern stehen“, sagt er.