(mkl) Am Wochenende standen die Vorrunden zur Futsal Hallenlandesmeisterschaft Brandenburg an und in den Altersklassen C- bis E-Junioren waren Vertreter aus Südbrandenburg dabei.

C-Junioren/Gruppe 3: Mit zwei Siegen und einem Remis bei zwei Niederlagen verpasste Brieske/Senftenberg mit einem Punkt Rückstand und Rang drei die Endrundenqualifikation.

Gruppe 4: Für den FC Bad Liebenwerda, dem man durchaus eine Überraschung hätte zutrauen können, gab es viel Lehrgeld und nur ein Remis gegen starke Gegner.

D-Junioren/Gruppe 3: Denkbar knapp scheiterte Brieske/Senftenberg an beiden Mannschaften vom SV Babelsberg. Punktgleich mit schlechterem Torverhältnis endeten die Knappen auf Rang drei.

Gruppe 4: Die SG Züllsdorf wusste mit einem Sieg und drei Remis einen guten vierten Platz einzunehmen. Besser machte es der Nachwuchs vom VfB Hohenleipisch, der sich mit zehn Punkten und Rang zwei hinter dem FSV Luckenwalde für die Endrunde qualifizierte.

E-Junioren/Gruppe 3: Endstation Vorrunde hieß es für die SG Lok Calau/Krieschow, die mit einem Sieg auf Rang fünf einkamen.

Gruppe 4: Gegen die Über-Fußballer von Frankfurt (Oder) war kaum ein Kraut gewachsen und beide Südbrandenburger Mannschaften kämpften dahinter um die Plätze. Der Briesker Nachwuchs jubelte am Ende über Rang zwei und die Qualifikation. Für Eintracht Ortrand reichte es mit einem Sieg und drei Remis zu Platz vier.

Komplettiert werden die drei Endrundenturniere von den B-Junioren, bei denen die Briesker Knappen ebenfalls qualifiziert sind. Alle vier Turniere finden am kommenden Wochenende in Cottbus statt.