ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:22 Uhr

Lauchhammer
Fünfjähriger Tettauer heimst bei Geflügelschau Pokal ein

Jugendkreismeister wurde der fünfjährige Arno Naumann aus Tettau mit seinen Arabischen Trommeltauben, hier mit Vater Dirk Naumann.
Jugendkreismeister wurde der fünfjährige Arno Naumann aus Tettau mit seinen Arabischen Trommeltauben, hier mit Vater Dirk Naumann. FOTO: Mirko Sattler
Tettau. Nachwuchszüchter Arno Naumann ist der Star bei der Kreisschau in seinem Heimatort. Insgesamt werden 450 Tiere präsentiert. Von Mirko Sattler

Am Wochenende hat in Tettau die Kreisschau der Rassegeflügelzüchter stattgefunden. Im Mittelpunkt steht dabei ein fünfjähriger Knirps. Arno Naumann aus Tettau darf seit vergangenem Jahr an den Ausstellungen teilnehmen. Und das macht er sehr erfolgreich. „Diesmal ist es für mich die dritte Ausstellung. Seitdem ich das mache, habe ich nun schon sieben Pokale bekommen“, freut sich der kleine Nachwuchszüchter. Seit der Kreisschau Rassegeflügel des Kreisverbandes Senftenberg am letzten November-Wochenende in Tettau kann sich Arno Naumann nun auch offiziell als Kreismeister bezeichnen. Mit insgesamt 379 Punkten lässt er in der Kategorie Jugend die anderen hinter sich.

Angefangen hat es bei ihm, als er gerade so laufen konnte. „Seitdem hat er Geflügel. Zuerst Zwerghühner und später Tauben“, berichtet Papa Dirk Naumann. Immer wenn der Nachwuchszüchter, der bei seiner Mutter lebt, beim Papa ist, kümmert er sich rührend um seine Tiere. „Nach dem Frühstück gehe ich gleich zu den Tauben und Pferden, gebe ihnen Futter. Sie fressen vor allem Weizen, Sonnenblumen, Erbsen und Mais“, weiß der junge Mann, der seinen 25 Tauben keinen Namen gegeben hat. Auf die Frage, ob er mit den Vögeln spricht, antwortet Arno wortgewandt: „Die Tauben sprechen doch nicht“.  

Ohne Scheu nimmt der Fünfjährige ein Exemplar aus seinem Käfig und hält sie in die Kamera. Man könnte meinen, die Tauben seien Plüschtiere, so kuscheln sie mit dem Jungen. Neben seinen 25 Arabischen Trommeltauben in Weiß wird sich Arno Naumann nun ab heute auch um Brünner Kröpfer kümmern müssen. „Ich bekomme noch ein Paar Kropftauben. Die holen wir nach der Veranstaltung ab. Die sehen anders aus als meine jetzigen Tiere“, berichtet der kleine Züchter stolz.

Papa Dirk Naumann züchtet seit dem Jahr 1997 Tauben. Auch bei ihm wurde die Geflügelzucht vom Opa in die Wiege gelegt. Im nächsten Jahr wird sich Dirk Naumann in die Niederlande begeben, um neues Blut in seine Zucht zu bekommen. „Meine Zuchttauben Taganroger Tümmler in Rot sind schwer zu bekommen. Wenn man etwas Vernünftiges haben möchte, muss man schon ein wenig fahren“, begründet der 31-Jährige, der seine Tiere nicht frei fliegen lässt, sondern lieber zum Schutz vor Greifvögeln in der Voliere hält.  
Mit bis zu 450 Tieren war die Ausstellung beim Kleintierzuchtverein Tettau und Umgebung wieder eine gelungene Veranstaltung. Sie spiegelte die Zuchtergebnisse der Jahre 2017/2018 der 70 Aussteller, darunter neun Jungzüchter, wieder.