ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 22:46 Uhr

Lausitz
Fünf neue Professuren für die BTU in Senftenberg

Potsdam. Brandenburgs Forschungsministerin Martina Münch (SPD) hat am Freitag gemeinsam mit Hochschul-Präsidenten die Pläne für den Aufbau eines Brandenburger Gesundheitscampus präsentiert. Dabei geht es um die Vernetzung von Hochschulen, außeruniversitären Forschungseinrichtungen und Kliniken im Land.

Neben der Uni Potsdam und der Medizinischen Hochschule Brandenburg ist auch die BTU Cottbus-Senftenberg mit von der Partie. Die Lausitzer Uni soll personell profitieren. „Für den Standort Senftenberg werden wir langfristig fünf zusätzlich vom Land finanzierte Professuren erhalten“, sagte BTU-Präsident Professor Jörg Steinbach.