September Bühnen aus Deutschland, der Tschechischen Republik, der Ukraine, Österreich und Russland.
Sie spielen in Museen, Schulen, Kirchen, Galerien und vielen anderen Veranstaltungsorten, und genau das beschert dem Festival die große Akzeptanz bei Erwachsenen wie Kindern. Es findet nicht nur an einem Spielort statt, wie die meisten Festivals in Deutschland, sondern die Theater reisen durch den Landkreis Elbe-Elster. Von Jahr zu Jahr melden mehr Schulen, Museen, Bibliotheken und Vereine ihr Interesse an, Gastgeber einer Puppentheateraufführung zu sein. Das ist für Festivalleiter Dr. Olaf Bernstengel und den Veranstalter, das Kulturamt Elbe-Elster, die jetzt schon an der Jubiläumsauflage des Jahres 2008 arbeiten eine logistische Herausforderung.
Auch für die Puppenspieler ist das Elbe-Elster-Festival inzwischen eine schöne Gelegenheit geworden, sich auf beruflicher und privater Ebene auszutauschen. (red/fc)