ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:53 Uhr

"Frauenplausch" mit Barbara Kurzhals

Barbara Kurzhals. F
Barbara Kurzhals. F FOTO: Haufe
Senftenberg. Rudolf Kupfer aus Lindenau berichtet von einem Projekt in der Lindenauer Kita: Eulen sind bei Kindern besonders beliebte Tiere. Das belegt auch ein von Erzieherin Anja Wegener in der Lindenauer Kita "Krümelkiste" gestalteter Vormittag zu diesem Thema.

Eulengeschichten in der Krümelkiste

Eine richtige Eule hatten die Kinder aus der Nähe noch nie gesehen. So wurden das vom Naturschutzbund Senftenberg bereitgestellte Präparat einer Schleiereule und weitere Präparate von Tieren des Waldes staunend betrachtet.

Besonders beliebt bei den Lindenauer Kindern ist eine Eulenhandpuppe. Täglich hilft sie beim Vorlesen vorm Mittagsschlaf. Dabei reicht die Palette von "Die Eule im Turm sucht den Wurm" bis zur "Heule Eule". Für den vorgestellten Fuchs stimmte Charlotte sofort das Lied "Fuchs du hast die Gans gestohlen" an.

Um die Natur zu schützen, gibt es deutschlandweit ein bekanntes Zeichen mit einer Eule. Das vorgestellte Schild mit der Eule erkannte Anni sofort. Sie hat es schon in Moritzburg und an anderen Orten gesehen. Gut verstehen kann sie, dass gerade die Eule als Zeichen für Schutzgebiete verwendet wird. Dass das Schild bedeutet, keine Pflanzen rauszureißen sowie keinen Müll in der Natur zu entsorgen, wissen die Steppkes.

Seit Jahren bestehen gute Kontakte zwischen dem Kindergarten Lindenau und dem Senftenberger Regionalverband des Naturschutzbundes.

"Frauenplausch" mit Barbara Kurzhals

Zur Frauentagsfeier der Linken schreibt Anne Haufe:

Ganz nach Tradition der Linken hatte die Senftenberger Kellermannschule zum Frauentag volles Haus. Die Senftenberger Künstlerin Barbara Kurzhals zauberte mit ihrem Programm "Frauenplausch" nicht nur so manches Schmunzeln auf die Gesichter der Gäste. Sie fand mit ihren charmanten bis parodierenden Gedichten und Chansons sofort einen Weg in das Herz der Besucherinnen. Am Klavier begleitete sie der Thüringer Dirigent und ehemals Musikalische Leiter der Neuen Bühne Senftenberg, Conrad Haase. Neben den Werken von Friedrich Holländer, Zarah Leander, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz bildete der wohl bekannteste Song von Édith Piaf: "Non, je ne regrette rien" einen starken Abschluss.