| 01:06 Uhr

Fragen über Fragen

Einkaufen bildet. Nicht nur Fernsehen. Wie landläufig von der Jugend angenommen wird, die wohl 87,99 Prozent ihrer Bildung aus dem Fernsehen saugt. Zurück zum Einkaufen oder besser Shoppen, wie es heutzutage wohlklingend heißt. Andrea Budich

Mein Bäcker um die Ecke im Senftenberger Schlossparkcenter hat mich dieser Tage überrascht. Und ins Grübeln gebracht. Er bietet seit geraumer Zeit ein so genanntes Urlaubsbrot an. Was um Himmelswillen ist ein Urlaubsbrot„ Der freundlichen Verkäuferin wollte ich diese lapidare Frage ersparen. Aber seine Gedanken macht man sich schon. Ist es etwa ein Brot, das man bedenkenlos in den Urlaubskoffer packen kann“ Und auf das man nach zwei Wochen Sonnenbraten in Spanien oder in der Türkei garantiert Heißhunger hat„ Ob es dann auch noch knackig frisch ist“ Oder kann man mit der besonderen Urlaubsbrot-Mischung aus der Heimat sogar baden gehen„ Vielleicht bräunt es unter der italienischen Sonne sogar noch angenehm nach“ Fragen über Fragen. Und warum gibt es eigentlich keine Urlaubsbrötchen und keinen Urlaubskuchen?