ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:36 Uhr

Oberspreewald-Lausitz profitiert von Städtebaufördermitteln
Mehr Geld für Städte im OSL-Kreis

Senftenberg. Die Städte im Oberspreewald-Lausitz-Kreis haben in diesem Jahr mehrere Millionen Euro an Städtebaufördermitteln erhalten.

Land und Bund haben in diesem Jahr Städtebaufördermittel in Höhe von 101 Millionen Euro an Brandenburger Kommunen ausgereicht. Auch die Städte im Oberspreewald-Lausitz-Kreis profitierten. So erhielten aus diesem Fördertopf: Großräschen rund 1,3 Millionen Euro, Lauchhammer 850 000 Euro, Senftenberg 845 000 Euro, Lübbenau 550 000 Euro, Vetschau 400 000 Euro und Calau 200 000 Euro. Das teilt das Ministerium für Infrastruktur und Landesplanung mit. Insgesamt seien sieben Millionen Euro mehr vergeben worden als 2017. Mit dem Geld wurden historische Gebäude modernisiert, Kitas und Schulen saniert, Wohnungen abgerissen und gleichzeitig Außenanlagen in den Quartieren aufgewertet. „Mit dem Geld aus den Programmen der Stadtentwicklung unterstützen wir die Städte bei ihrer Entwicklung. Unser Leitbild dabei ist ‚Die Stadt für Alle’. Wir wollen bezahlbares Wohnen, attraktive Innenstädte und ein gutes soziales Miteinander unter einen Hut bringen“, sagt Bauministerin Kathrin Schneider (SPD).

(jag)