| 02:44 Uhr

Finanzspritze für neuen Busbahnhof in Ruhland

Schwarzheide/Ruhland. Für den Bahnhofsvorplatz in Ruhland hat der Kreistag Oberspreewald-Lausitz jetzt eine kräftige Finanzspritze zugesagt. Mehr als zwei Millionen Euro sollen investiert werden. Kathleen Weser

Mit 1,66 Millionen Euro trägt das Land Brandenburg den Löwenanteil. Die kleine Stadt Ruhland berappt fast eine halbe Million Euro. Der Kreis trägt mit dem am Donnerstag in Schwarzheide erteilten taufrischen Segen der Abgeordneten 60 Prozent des kommunalen Eigenanteils am Bauvorhaben. Bis zum Jahr 2019 soll der neue Busbahnhof entstehen: mit fünf Busaufstellflächen und überdachten Wartebereichen, 100 Autostellflächen, davon elf für behinderte Menschen, drei für Eltern mit Kindern und sechs mit Ladestation für Elektrofahrzeuge.