| 17:49 Uhr

Spende für Schwarzheider Schule
Eine Finanzspritze für einen guten Physik-Unterricht

Schwarzheide. Dehmel-Stiftung unterstützt Emil-Fischer-Gymnasium Schwarzheide.

Mit einer Zuwendung in Höhe von 2856 Euro unterstützt die Dehmel-Stiftung den Physikunterricht am Schwarzheider Emil-Fischer-Gymnasium. Der Vorstandsvorsitzende der Stiftung, Werner Förster, hat Physiklehrer Hartmut Richter am Dienstag den Scheck übergeben. „Mit dem Geld wird ein Klassensatz an Stativen erworben. Damit können die Schüler im Unterricht unterschiedliche Experimente durchführen“, erklärt der Pädagoge.

Bildung, Forschung und Wissenschaft in der Region zu fördern, ist eines der Anliegen der Dehmel-Stiftung. Außerdem fördert sie regionale Kunstprojekte und Kultureinrichtungen und leistet Hilfe in sozialen Notfällen.

Die Stiftung wurde im Jahr 2000 von Dr. Hans-Herrmann Dehmel und seiner Ehefrau Gisela gegründet.  Dehmel prägte von 1990 bis 1995 als erster Vorsitzender der BASF Schwarzheide die Entwicklung des Chemie-Standortes maßgeblich. Er selbst stammt aus der Lausitz, ist seit 2001 Ehrenbürger der Stadt Schwarzheide und fühlt sich bis heute tief mit seiner alten Heimat verbunden. Gisela Dehmel unterrichtete als Studienrätin am Gymnasium in Schwarzheide.

Seit der Stiftungsgründung haben bereits 65 Abiturienten aus der Region ein Stipendium erhalten. Die jungen Leute erhalten für jedes der ersten sechs Semester 500 Euro für Bücher und Arbeitsmaterialien. Die Dehmel-Stiftung unterstützt junge Lausitzer Talente auf dem Weg, die Fachkräfte von morgen zu werden. Damit fördert sie die Entwicklung der Region nachhaltig.

(kw)