Den ersten Brandeinsatz hatte die Leitstelle Lausitz in der Nacht zum Donnerstag gegen 2 Uhr zu organisieren. Was zunächst als Gebäudebrand in Ruhland gemeldet wurde, stellte sich vor Ort als Carport heraus, der lichterloh in Flammen stand. Nach Informationen der Polizei ging der Brand von einem Auto aus, das im Carport parkte. Der Ford brannte vollständig aus. Den Schuppen konnte die Feuerwehr ablöschen. Die Polizei geht nach bisherigem Ermittlungsstand von einem technischen Defekt aus.

Gegen 4 Uhr musste dann die Feuerwehr in Guben ausrücken. In der Laternengasse stand ein Pkw in Flammen, der zunächst gelöscht wurde. Gegen 6 Uhr wurde die Feuerwehr dann allerdings noch einmal zum Brandort gerufen, da offenbar erneut Rauch auftrat.

Zur Brandursache konnte die Polizei am Donnerstagmorgen noch keine Angaben machen. Verletzt wurde bei beiden Einsätzen niemand.

Bereits am Dienstagabend hatte in Cottbus am TKC ein Pkw gebrannt.