ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 03:06 Uhr

Feuerwehren im Löscheinsatz

FOTO: Danny Elskamp/fotolia
Senftenberg. Die Senftenberger Feuerwehren sind zu den Festtagen zu drei Bränden ausgerückt – so oft wie sonst nirgends in der Lausitz zu Weihnachten. KaWe

Das bestätigt die Leitstelle Cottbus.

In den frühen Morgenstunden des Heiligabend brannte im Windmühlenweg in Senftenberg ein Auto. Um 2.35 Uhr wurde der Alarm ausgelöst. Die Brandbekämpfer hatten die Flammen schnell im Griff. Der Ford ist Schrott. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen. Die Polizeidirektion beziffert den Sachschaden mit 3000 Euro.

Fast vollständig ist am gestrigen Mittwoch eine Laube in Brieske abgebrannt. Um 5.31 Uhr riefen die Pieper die Feuerwehren in und um Senftenberg zum Löscheinsatz in die Gartensparte nahe der Briesker Straße. Nach zwei Stunden hatten die Kameraden die Flammen erstickt. "Auf dem Weg zur geplanten Nachkontrolle des Brandherdes ist die Feuerwehr erneut zum Löscheinsatz angefordert worden", bestätigt die Leitstelle. In Hosena brannte in der Nähe des Petermannsteiches ein Anbau einer Gartenlaube. Menschen sind laut Polizei bei keinem der Feuer verletzt worden.