ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:30 Uhr

Amtshaushalt Ruhland
Feuerwehr und Schule haben im Amt Vorfahrt

Ruhland. „Hoch angespannt, aber noch beherrrschbar“ - so beschreibt Hohenbockas Bürgermeister und Vorsitzender des Finanzausschusses, Roland Schmidt, den Haushalt des Amtes Ruhland für 2018. Das ausgeglichene 400 Seiten umfassende Zahlenwerk ist vom jüngsten Amtsausschuss einstimmig bestätigt worden.

Darin verankert sind „Investitionen, die nicht von Pappe sind“, wie Amtsdirektor Roland Adler hervorhebt. Feuerwehr und Oberschule gehören zu den Investitions-Schwerpunkten des Jahres im Amtsbereich. Um die Einsatzbereitschaft in den freiwilligen Wehren der Amtsgemeinden zu sichern, müssen Fahrzeuge und Technik in den nächsten Jahren Schritt für Schritt erneuert werden. In der Oberschule steht die Erneuerung der Fachkabinette ganz oben auf der Prioritätenliste. Ein Ausgaben-Posten ist zudem der Bau des notwendigen zweiten Rettungsweges in der Amtsverwaltung Ruhland.