| 02:47 Uhr

Feuerwehr-Baustelle brummt

Am Feuerwehr-Neubau in Sedlitz läuft der Innenausbau, die Putzarbeiten an der Fassade werden vorbereitet.
Am Feuerwehr-Neubau in Sedlitz läuft der Innenausbau, die Putzarbeiten an der Fassade werden vorbereitet. FOTO: Steffen Rasche/str1
Senftenberg/Sedlitz. Der Innenausbau am neuen Feuerwehrgerätehaus in Sedlitz läuft. Das berichtet Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) sichtlich zufrieden. Kathleen Weser

Auf der Baustelle gehe es flott voran. Die Stadt Senftenberg investiert etwa 745 000 Euro in das neue Gebäude. Eine Garage mit zwei Stellplätzen wird errichtet. Ein großes Tanklöschfahrzeug muss Platz finden. Und als direkter See-Anrainer braucht der Löschzug auch ein Boot mit Anhänger, das vorschriftsmäßig unterzubringen ist. Umkleiden und eine Sanitäranlage mit Duschen für die 30 aktiven Feuerwehrleute, davon vier Frauen, und die Jugendfeuer mit derzeit sechs Kindern werden errichtet. Ein Schulungsraum mit Küche, ein Büro für Wehrleiter und Stellvertreter, eine Werkstatt sowie ein Haustechnikraum und ein Putzmittellager kommen zudem ins Depot.

Auch den avisierten Neubau eines Gerätehauses in Hosena hat die Rathaus-Spitze aktuell auf dem Arbeitsplan. Das hat der Bürgermeister zur jüngsten Einwohnerversammlung am Dienstagabend versichert. Noch sei offen, ob der Baustart im laufenden Jahr erfolgen könne. Denn das Planungsverfahren sei wegen des in der verfügbaren Baufläche begrenzten Standortes aufwendig.

Das neue Gerätehaus in Sedlitz ist nach Brieske-Dorf und vor Hosena die zunächst für lange Zeit vorletzte große Investition in Feuerwehr-Gebäude in der Stadt Senftenberg. Zwölf Stellflächen für die Fahrzeuge der eilends anrückenden Einsatzkräfte, eine Alarm-Ausfahrt mit Aufstellfläche und eine Pkw-Zufahrt sowie Fahrradstellplätze werden zum Schluss im Außenbereich des neuen Depots noch gebaut.