In Guteborn im Landkreis Oberspreewald-Lausitz hat es am Sonntag, 9. Oktober, gebrannt. An der Hauptstraße stand das Dach des Nebengebäudes eines Wohnhauses in Flammen.
Um 15.18 Uhr ging die Alarmierung bei der Leitstelle Lausitz in Cottbus ein. Da hieß es: Brandeinsatz: Gebäudebrand klein. 50 Kameraden der Feuerwehren aus dem Amt Ruhland und der Teleskopmast aus Senftenberg mit insgesamt zehn Fahrzeugen rückten zum Einsatzort aus. Der dichte Rauch, der aus dem Gebäude aufstieg, war schon von der Bundesstraße aus zu sehen.
Beim Eintreffen der Feuerwehr schlugen die Flammen bereits aus dem Dachstuhl. Sofort wurde mit dem Löschen des Brandes begonnen. Es musste unbedingt verhindert werden, dass das Feuer auf das nebenliegende Wohnhaus übergreift.

Polizei ermittelt zur Brandursache in Guteborn

Nach ersten Informationen wurden keine Personen verletzt. Die Polizei ermittelt nun die Brandursache. Zur Höhe des Schadens ist noch nichts bekannt.
Die L57 wurde während der Löscharbeiten im Bereich der Einsatzstelle voll gesperrt.
Mehr Blaulicht-Nachrichten zu Polizeieinsätzen, Feuerwehreinsätzen, Unfällen und Bränden in der Lausitz finden Sie auf der Themenseite Blaulicht auf LR.de.