Der jetzige Speiseraum für die Schüler der GutsMuths-Grundschule und die Kindergartenkinder hat 70 Plätze. Durch den Anbau erhöht sich die Kapazität auf das Doppelte. Zusätzlich kann der Mehrzweckraum auch für die Vereinsarbeit genutzt werden.

Das größere Platzangebot wird benötigt, weil Schule und Kindergarten gut ausgelastet sind. In Großräschen werden etwa 60 Kinder im Jahr geboren. Da viele junge Familien herziehen, gibt es darüber hinaus zahlreiche Schul- und Kindergartenanmeldungen. Der farbenfrohe runde Entwurf wertet das "Haus Kunterbunt" nicht nur optisch auf, sondern verbessert auch die Barrierefreiheit. Nach der Eröffnung des Seespielplatzes ist das Projekt ein weiterer Baustein, um das Malerviertel noch familienfreundlicher zu machen. Der Anbau kostet rund 350 000 Euro und wird finanziert mit Fördermitteln aus dem Städtebauförderprogramm sowie aus Eigenmitteln der Stadt.