ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:18 Uhr

Polizei
Falschradler verursacht Autobahnunfall

Schwarzheide. Einen schweren Unfall hat ein Radfahrer am Montag auf der Autobahn bei Schwarzheide verursacht.

Ein betrunkener Fahrradfahrer (1,47 Promille) ist am Montagabend entgegen der Fahrtrichtung auf der A 13 zwischen Ruhland und Schwarzheide unterwegs gewesen. Ein Autofahrer konnte trotz Ausweichmanövers den seitlichen Zusammenstoß nicht verhindern, sodass der Radler stürzte. Ein nachfolgender Pkw wurde durch die Trümmerteile des Rades beschädigt, teilt Polizeisprecher Maik Kettlitz mit. Der Fahrradfahrer verließ offenbar verletzt die Unfallstelle und wurde im Zuge der Fahndung gefunden. Der 36-jährige Pole hatte schwere Verletzungen davongetragen, die eine medizinische Versorgung im Krankenhaus erforderten. Eine erste Bilanz der verursachten Sachschäden wurde mit 4000 Euro angegeben. Die Sperrung einer Fahrspur in Richtung Berlin wurde kurz vor Mitternacht wieder aufgehoben. red/trt