ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:52 Uhr

Es wird hell entlang des Radweges von Senftenberg nach Niemtsch

Senftenberg. Seit Anfang November wird entlang des Radweges von Senftenberg in den Ortsteil Niemtsch gearbeitet, um eine Beleuchtung des Radweges zu schaffen. Die Kreisstadt investiert dafür rund 50 000 Euro. Andrea Budich

Knapp 5000 Euro davon sind für die ökologische Baubetreuung zum Erhalt der Alleebäume veranschlagt. Senftenbergs Bürgermeister Andreas Fredrich (SPD) geht davon aus, dass die Beleuchtung noch vor Weihnachten in Betrieb geht. Mit der Beleuchtung des Radweges wird der Schulweg für Niemtscher Kinder gerade in der dunklen Jahreszeit sicherer.

Derzeit sind die Erdarbeiten in vollem Gange. Diese werden in Handschachtung ausgeführt, um die Baumwurzeln nicht zu beschädigen. Wenn die Verkabelung entlang des Radweges fertiggestellt ist, wird für die Einspeisung der Beleuchtungsanlage am Schaltschrank in der Seestraße/Einmündung Dorfstraße im Ortsteil Niemtsch eine weitere Handschachtungsstrecke von 300 Metern zu bewältigen sein. Zum Einsatz entlang des Radweges kommen Leuchten mit LED-Einsatz und einer automatischen Leistungsreduzierung.

Die Beleuchtung des Radweges nach Niemtsch war der Wunsch der Bürger, die diesen über den Bürgerhaushalt Senftenberg an die Stadt herangetragen hatten.