ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:26 Uhr

Umtauschgeschäft nach Weihnachten
Erst der Rausch, dann der Umtausch

Käthe Streese ist seit 25 Jahren Inhaberin des Unterwäsche-Ladens in der Senftenberger Bahnhofstraße. Sie kennt die Größen und Wünsche der meisten ihrer Kunden. Umtäusche sind Seltenheit.
Käthe Streese ist seit 25 Jahren Inhaberin des Unterwäsche-Ladens in der Senftenberger Bahnhofstraße. Sie kennt die Größen und Wünsche der meisten ihrer Kunden. Umtäusche sind Seltenheit. FOTO: Josephine Japke / LR
Senftenberg. Umtausch und Gutscheine lassen die Händler auch nach dem Weihnachtsgeschäft nicht verschnaufen. Von Josephine Japke

Immer das Gleiche mit den lieben Kunden: Vor Weihnachten rennen sie den Einzelhändlern die Geschäfte ein und kaufen auf gut Glück Dessous, Bücher und andere Dinge für ihre Lieben. Wenn am Heiligabend die Augen ob des sechsten Paars Socken doch nicht so hell leuchten, dann heißt es für die Händler: Nach dem Fest ist vor dem Umtausch.

Käthe Streese versucht deshalb in ihrem Laden für Dessous, Wäsche und Strümpfe in der Bahnhofstraße die Kunden perfekt zu beraten - und meistens gelingt das auch. „Seit 25 Jahren sind wir hier am Markt und haben deshalb viele Stammkunden. Wir wissen, was die Frau trägt und welche Größe sie hat. Da bewegen sich unsere Kunden auf der sicheren Seite“, erklärt sie. Käthe Streese ist die Frau, der die Männer vertrauen, denn gerade die stehen vor Weihnachten oft hilflos in ihrem Geschäft. „Vor Weihnachten kommen hauptsächlich Männer zu uns und kaufen lieber Gutscheine, bevor sie etwas falsch machen. Im Rest des Jahres kommen dann die Frauen“, verrät sie. Aber keine Sorge: Wer sich doch in der Größe vergriffen hat, kann bei ihr noch den ganzen Januar über umtauschen.

Ähnlich kulant sieht das auch im Spielzeugland von Alrik Böttger aus. Auch hier können die Kunden gegen Vorlage des Kassenbons und ungeöffneten Paketes die Ware den ganzen Januar über zurückbringen. „Es kommt schon Mal vor, dass Kinder das gleiche Lego-Set oder die gleiche Barbie von verschiedenen Familienmitgliedern bekommen. Ein Umtausch ist bei uns dann gar kein Problem“, sagt die Mutter und Urlaubsvertretung des Chefs Heidrun Böttger und fügt hinzu, dass das beim echten Händler einfacher ist, als im Internet. „Zu uns kann man einfach kommen, sich etwas neues aussuchen und die Ware direkt wieder mitnehmen - ganz ohne lästige Wartezeiten und Versandkosten. Bei Internetgroßhändlern, die uns das Leben eh schwer machen, ist das nicht ganz so leicht“, sagt sie.

Neben Dessous, Spielzeug und Büchern, zählt Parfüm zu den beliebtesten Geschenken der Senftenberger. Für Marlies Dommaschk aus der Aurel Parfümerie am Senftenberger Marktplatz ist das kein Wunder: „Düfte sind ein sehr edles und deshalb beliebtes Geschenk. Vor Weihnachten kauften viele Herren auch unsere hauseigenen Geschenk-Ducaten oder Gutscheine, damit sich die Damen selbst einen Wunsch erfüllen können.“ Für Unsichere ist das manchmal sogar die bessere Idee, denn ein Umtausch von angebrochenem Parfüm ist nicht möglich. „Dafür gibt es vorher die Tester zum Probe-Riechen. Auch nach dem Fest kann man mit der ungeöffneten Parfüm-Flasche zurückkommen und nach dem Tester fragen“, erklärt Marlies Dommaschk. Dann sei auch ein Umtausch kein Problem mehr.

In jedem Fall gilt aber, dass Umtausch eine Kulanzsache des Händlers und keinesfalls selbstverständlich ist. Grundvoraussetzung ist, dass die Ware in einwandfreiem Zustand ist. „Wenn alle Schilder dran sind und der Bon vorliegt, dann nehme ich natürlich auch Unterwäsche zurück“, sagt Käthe Streese. Trotzdem verweist sie darauf, dass vor allem Unterhosen nur mit einer darunter getragenen Schlüpfer anprobiert werden sollten. „Ich kann es ja nicht kontrollieren. Aber alles andere wäre unhygienisch“, appelliert sie.

Für Käthe Streese ist der Umtausch wesentlicher Bestandteil ihres Kundenservices. Denn gerade in einer Kleinstadt wie Senftenberg müssen Kunden mit allen Mitteln gehalten werden. „Wenn wir Händler uns gegen den Umtausch stemmen würden, würden wir nicht nur den einen Kunden, sondern auch alle seine Bekannten verlieren“, erklärt sie. Umso wichtiger ist die richtige Beratung, damit es gar nicht erst zum Umtausch kommt.