Das sind 463 Personen weniger, so Geschäftsstellenleiter Sven Mochmann. Aktuell haben sich im Süden des Landkreises 8645 Frauen und Männer als arbeitslos registrieren lassen.

Im Bereich der Geschäftsstelle Lübbenau, die für den OSL-Norden zuständig ist, ist die Arbeitslosenquote auf 8,6 Prozent gesunken. Sie liegt damit unter dem Cottbuser Agenturdurchschnitt von 9,1 Prozent. Senftenberg bleibt in der Statistik Vorletzter.

Im Vergleich zum Vorjahr ist laut der Agentur unter allen Personengruppen die Jugendarbeitslosigkeit am stärksten auf dem Rückzug. Im September waren noch 256 junge Menschen bis 25 Jahre ohne einen Job. Das sind 140 weniger als vor einem Jahr.

Für das aktuelle Ausbildungsjahr sind im gesamten Landkreis noch 240 gemeldete Ausbildungsstellen unbesetzt. "Das gilt für nahezu alle Berufsrichtungen", so Arbeitsagenturchef Sven Mochmann. Sein Rat: Die Betriebe sollten sich ihren Facharbeiternachwuchs für das kommende Ausbildungsjahr bereits jetzt sichern.